XEON – was ist der Sinn dieser Prozessoren und welche Vorteile bieten sie?

Lesezeit ca. 5 Minuten

Startseite » Ratgeber und Tipps » Computerwissen » XEON – was ist der Sinn dieser Prozessoren und welche Vorteile bieten sie?

Xeon Prozessor - Sinn, Vorteile, Unterschiede. Core i7 oder Xeon
Einen direkten Vergleich zwischen der Intel XEON-Serie und Intel Core i-Serie zu ziehen ist gar nicht so einfach. Hier erfahren Sie etwas über die Unterschiede.

Was Intel XEON-Prozessoren angeht, fragen viele unserer Kunden, wofür diese gut sind und wie leistungsstark diese CPU’s gegenüber der allseits bekannten Core i-Serie von Intel nun eigentlich sind. Sieht man sich im Internet um, so ist es tatsächlich gar nicht so einfach, diesbezüglich klare Antworten zu erhalten. Insbesondere wenn Sie wissen wollen, ob ein solcher Prozessor jetzt für Sie ganz persönlich Sinn macht oder nicht, wird es schwierig.

Aber warum ist das eigentlich so?

Was ist ein Intel XEON-Prozessor denn eigentlich?

Diese Prozessoren sind High-End CPUs, die bei Erscheinen auf der Mikroarchitektur der jeweils aktuellen Desktop-Prozessoren von Intel basieren. Anders gesagt: ein Intel Core i-Prozessor unterscheidet sich gar nicht grundsätzlich von seinem, oft deutlich teureren, XEON-Pendant.

Nun ist es so, dass der ursprüngliche Sinn und eigentlicher Zweck dieser Prozessoren der Einsatz in Servern sowie sehr leistungsstarken Workstations ist. Diesbezüglich bieten die meisten XEON-Prozessoren gegenüber der Core i-Serie von Intel tatsächlich einige entscheidende Vorteile.

Die Vorteile von Intel XEON-Prozessoren

Diese Prozessoren können ganz wesentlich mehr  Arbeitsspeicher verwalten. Manche Modelle sogar bis in den Bereich von über 2 Terrabyte.


Viele dieser Prozessoren sind Mehrsockel-CPUs: Das bedeutet, dass mehrere Prozessoren gleichzeitig in einem System zum Einsatz kommen können. Das ist etwas, das selbst den leistungsstärksten CPUs der Core-i-Serie, etwa einem Core i-7 / i-9, grundsätzlich nicht möglich ist.


ECC-Speicher: Im Gegensatz zu den Prozessoren der Core i-Reihe, arbeiten diese CPUs mit ECC Arbeitsspeicher zusammen. ECC ist ein Fehlerkorrekturverfahren, das zur Erkennung und der darauffolgenden Korrektur von Arbeitsspeicherfehlern dient (Error Correcting Code).


Diese Prozessoren sind für den 24h Dauerbetrieb ausgelegt – im Gegensatz zu einer CPU der Intel Core i-Serie wie etwa dem Intel Core i7, oder dem Intel Core i9


Der Cache und manchmal auch die Register der CPUs sind oft größer bemessen als bei einem Intel Core i-Prozessor. Je nach Anwendungsfall erhöht dies die Rechenleistung deutlich.


Zur Zeit ihrer jeweiligen Veröffentlichung, verfügen XEON-Prozessoren sehr oft über deutlich mehr Kerne als ihre Gegenstücke aus der Core i-Serie.

zurück zum Inhaltsverzeichnis

XEON vs Core i7 – was ist besser?

Wenn Sie die obige Liste betrachten, kommen Sie vielleicht zum Schluss, dass das XEON-Pendant im Vergleich zum jeweiligen Core i7- oder Core i9-Prozessor zwangsläufig schneller sein wird.

Tatsächlich kann man das aber so nicht sagen. Es kommt auf den Anwendungsfall an. Denn alle Vorteile der XEON-Prozessoren, die wir bisher aufgeführt haben, kommen in der Praxis nur in speziellen Anwendungsfällen massiv zum Tragen. Anwendungsfälle, wie sie auf einer Serverumgebung auftreten oder in speziellen professionellen Programmen, die zum Beispiel von den erweiterten Befehlsätzen oder von einem enormen Ausbau an Arbeitsspeicher auch ganz real profitieren.

ECC-Speicher zum Beispiel ist überall dort im Grunde ein Muss, wo finanz- und geschäftskritische Anwendungen zum Tragen kommen. Das gleiche gilt für Entwicklungsumgebungen im Maschinenbau. Oder der Architektur. Aber auch wenn aufwendige wissenschaftliche Berechnungen durchgeführt werden, sollte ECC-Speicher zum Einsatz kommen.


Jetzt gebrauchte Workstations bei Harlander.com kaufen

Für einen ganz normalen Anwender bietet ECC-Speicher hingegen nur wenig Mehrwert.

So kann es durchaus sein, dass Sie mit einem Core i7- oder Core i9-Prozessor besser beraten sind. Sei es, weil er günstiger bei gleicher (für sie relevanter) Leistung ist, oder weil der Core i7- oder Core i9-Prozessor in ihren bevorzugten Anwendungen sogar schneller ist. Das geschieht gar nicht so selten.

Denn während XEON-Prozessoren meist deutlich mehr Kerne aufweisen, setzt die Core i-Serie eher auf einen möglichst hohen Takt der einzelnen Kerne. Anwendungen, die eher von einem hohen Takt profitieren und weniger von einer möglichst hohen Anzahl an Kernen, laufen dann schneller. Das ist zum Beispiel bei den meisten Anwendungsszenarien in Adobe Photoshop der Fall.

In finanz-und geschäftskritischen Bereichen, aber zum Beispiel auch im Maschinenbau und in der Wissenschaft, ist der Einsatz von ECC-Speicher absolut sinnvoll! Mit einem Core i7-Prozessor ist dies in der Regel nicht möglich.

zurück zum Inhaltsverzeichnis

Intel XEON für Gaming

Gaming mit Xeon CPUs funktioniert gut - Core i7 und Core i9 Prozessoren sind aber meist schneller
Die Intel Core i7- und Core i9-Serie von Intel sind im Vergleich zu ihren XEON-Entsprechungen beim Gaming meist schneller.

Moderne Computerspiele gehören ebenfalls zu den Anwendungen, die von einer möglichst hohen Performance / einem möglichst hohen Takt der einzelnen Kerne profitieren. Hingegen weniger bis gar nicht von einer möglichst hohen Anzahl an Kernen.

Daher sind Core i7- oder Core i9-Prozessoren im Bereich Gaming in der Regel überlegen.

Im Umkehrschluss ist es aber ein weit verbreiteter Irrtum, dass XEON-Prozessoren deswegen nicht für Gaming geeignet seien. Zur Erinnerung: Ein bestimmter XEON-Prozessor basiert immer auf der Mikroarchitektur eines bestimmten Desktop-Prozessors.

Wenn nun eine XEON-CPU auf einer Variante eines Core i7 Prozessors basiert – warum sollte sie denn dann grundsätzlich nicht fürs Gaming geeignet sein, der Core i7 Prozessor aber schon? Natürlich ist dann auch der XEON dafür geeignet. Die Desktop-Variante ist in der Regel nur einfach schneller beim Gaming.

Computerspiele sind für keine der beiden Prozessor-Serien ein Problem. Core i7- oder Core i9-Prozessoren sind in diesem Bereich aber in der Regel schneller.

XEON-Prozessoren sind also KEINE vermeintlich lahmen „Office-CPU’s“, wie man fälschlicherweise in so manchem Forum lesen kann. Im Gegenteil: Die besten und schnellsten Prozessoren dieser Serie übertreffen an Leistung alles, was die Intel Core i-Serie zu bieten hat und kosten fast 10.000 Euro.

Von daher: Natürlich können Sie mit Prozessoren dieser Serie auch spielen.

zurück zum Inhaltsverzeichnis

Intel XEON in Workstations – Auf die Anwendung kommt es an

XEON Prozessoren machen Sinn bei CAD Anwendungen und bei allen geschäftskritischen Anwendungen
Sehr leistungsfähige Workstations, wie die HP Z6, setzen nicht ohne Grund auf Intels High-End-Prozessoren.

Ob und inwiefern ein XEON-Prozessor für Sie einen echten Mehrwert darstellt, hängt im Grunde davon ab, welche Anwendungen Sie hauptsächlich benutzen. Bei professioneller, rechenintensiver Software, die von vielen Kernen stark profitiert, sind XEON-Prozessoren in der Regel klar im Vorteil. Ein klassischer Fall dafür sind CAD-Anwendungen.

Aber auch für professionelle Videoschnitt-Software kann ein solcher Prozessor von Vorteil sein.

Im Endeffekt müssen Sie abwägen und erst einmal die Anforderungen und Möglichkeiten Ihrer Software kennen. XEON-Prozessoren sind in der Regel teurer als Ihre Geschwister aus der Core i-Serie. Wenn Sie also gar keine Software einsetzen, die von den erweiterten Fähigkeiten dieses Prozessors profitieren kann, wäre die Anschaffung unwirtschaftlich.

Anders sieht es beim Kauf gebrauchter Workstations aus, die über einen XEON-Prozessor verfügen. Durch den Wertverlust egalisieren sich oft die preislichen Unterschiede zwischen einem Core i7-Prozessor und seiner XEON-Entsprechung weitgehend.

In dem Fall können Sie beruhigt zu einem System mit XEON-CPU greifen, die Wahrscheinlichkeit, dass Sie Geld für Leistung bezahlen, die Sie gar nicht brauchen, ist gering.

zurück zum Inhaltsverzeichnis


Jetzt gebrauchte Workstations bei Harlander.com kaufen

Fazit – Wann macht ein Intel XEON-Prozessor für Sie Sinn?

Wenn Sie mit anspruchsvoller Software, etwa aus dem CAD-Bereich, arbeiten ist ein solcher Prozessor für Sie wahrscheinlich die beste Wahl. Es hat ja auch einen Grund, warum hochpreisige und leistungsfähige Workstations irgendwann nur noch auf diesen Prozessortyp setzen.

Core i7- und erst recht Core i9-Prozessoren eignen sich hierfür allerdings grundsätzlich auch.

Bei Anwendungen aus dem Gaming-Bereich verhält es sich dann im Grunde umgekehrt. Intel Core i7- oder Core i9-CPUs sind hier die beste Wahl. Intel XEON-Prozessoren eignen sich für das Gaming aber grundsätzlich auch.

Bevor Sie sich entscheiden, kann es im Zweifelsfall nicht schaden, den Hersteller Ihrer bevorzugten Software explizit zu fragen, welche Prozessoren von Vorteil sind und welche nicht.

Übrigens gut zu wissen: Einen wirklichen Fehler können Sie beim Kauf eines gebrauchten Systems, das auf einem XEON-Prozessor aufbaut, nicht machen. Die Frage ist eigentlich immer nur, ob Sie dadurch einen echten Mehrwert gegenüber einem Core i7-Prozessor oder einer Core i9-CPU bekommen oder nicht.

zurück zum Inhaltsverzeichnis

Startseite » Ratgeber und Tipps » Computerwissen » XEON – was ist der Sinn dieser Prozessoren und welche Vorteile bieten sie?

Das könnte Sie auch interessieren:

Workstation vs Desktop: Erklärung und der Versuch einer Definition

Arbeitsspeicher – wie viel RAM braucht man wirklich im Jahr 2022? Ein Ratgeber

Zwei Monitore an einem PC – richtig anschließen und betreiben

Photoshop / Bildbearbeitung: Die vier größten Irrtümer bei der Zusammenstellung eines PCs

PC Anschlüsse im Überblick – mit diesen Schnittstellen verbinden Sie Ihren Computer

Alexander Göhs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.