Audioanschlüsse am Computer

Lesezeit ca. 4 Minuten
Audioanschlüsse am PC folgen einem Farbschema / Logik. So verbinden Sie Ihren PC mit Mikrofon, Headset oder Lautsprecher
PCs und Computer verfügen über recht einheitliche Audioanschlüsse mit einer spezifischen Farbgebung um den Anschluss von Lautsprecher, Mikrofon oder Headset zu erleichtern.

Audioanschlüsse am PC – Einleitung

An praktisch jedem PC oder Computer finden Sie Audioanschlüsse vor, die in aller Regel als Klinkenbuchse für Miniklinken-Kabel ausgeführt sind. Falls Sie sich mit Technik nicht auskennen, erschrecken Sie nicht. Dieses Klinken-Kabel ist weithin bekannt. Sie kennen es wahrscheinlich von Ihrem Kopfhörer-Kabel an Ihrem Smartphone. Schon vor Jahrzehnten haben Sie vielleicht Ihre Kopfhörer genau mit dieser Steckverbindung mit Ihren Walkman verbunden.

Auch ein PC verfügt über diese Art Audioanschlüsse. Allerdings nicht nur über einen, sondern über mindestens drei davon, jeweils mit einer anderen Farbe. Im Folgenden stellen wir Ihnen diese typischen (analogen) Anschlüsse kurz vor. Danach werden Sie wissen, welche Farbe für welche Anschluss-Art steht und welches Miniklinken-Kabel Sie wie stecken müssen um zum Beispiel erfolgreich Ihre Lautsprecher oder Ihren Kopfhörer an Ihren Computer / PC anzuschließen.

Audioanschlüsse am Computer / PC – die Farben

PC Audioanschlüsse Amazon Echo verbinden
Die drei klassischen Audio-Anschlüsse an einem PC.

Im Jahr 2001 einigte sich ein Konsortium mehrerer PC-Hersteller (aber auch Software-Hersteller wie der Gigant Microsoft) auf gemeinsame Richtlinien bei der Herstellung von PCs. Diese wurden in den sogenannten Network PC System Design Guidelines festgehalten. In diesen Richtlinien wurde auch ein Farbschema zur Kennzeichnungen bestimmter Buchsen- und Steckerfarben festgeschrieben, das auch die Audioanschlüsse eines PCs mit einschließt.

Tatsächlich konnte sich dieses Farbschema dauerhaft und marktübergreifend durchsetzen. Da es sich aber um Richtlinien handelt, kann natürlich jeder Hersteller im Prinzip immer noch tun was er will. Gerade im Fall der Audioanschlüsse halten sich allerdings die meisten Mainboard-Produzenten und auch viele Soundkarten-Hersteller an die farblichen Richtlinien.

Für den Bereich der typischen Audioanschlüsse an einem PC wollen wir Ihnen dieses Farbschema nun kurz vorstellen.

Audioanschlüsse am PC – die Line-In-Buchse

verbindet externe Audioquellen mit Ihrem Computer

Einer der Audioanschlüsse am PC ist hellblau. Dieser stellt den Line-In des Computers dar

Der analoge Audio-Eingang an einem PC (Line-In) wird praktisch immer mit der Farbe hellblau ausgezeichnet. Es handelt sich dabei um eine Miniklinkenbuchse.

Der Line-In dient dazu, eine externe Audioquelle mit Ihrem PC oder Computer zu verbinden. Zum Beispiel könnten Sie auf diese Weise Ihren CD-Player über ein Klinkenkabel unkompliziert mit ihrem PC verbinden. Auch das Mikrofon (etwa eines Headsets), wäre eine externe Audioquelle, doch hierfür existiert eine eigens dafür vorgesehene Anschlussmöglichkeit.


Der Standard Ausgang für das Linie-Out Ihres Computers

verbindet Ihren Computer mit Lautsprechern, Verstärkern oder Kopfhörern

Der typische Audio-Anschluss für die Soundausgabe auf Kopfhörern oder Lautsprechern ist bei einem PC grünEs gibt Audioanschlüsse, die externe Audiosignale an Ihren Computer übergeben (Line-In) und natürlich auch Anschlüsse, die davor sorgen, dass das Audiosignal Ihres PCs selbst nach außen geleitet werden kann (Line-Out).

Der typische analoge und (stereofähige) Ausgang an einem PC ist praktisch immer mit der Farbe grün gekennzeichnet. Hier können Sie Ihren Kopfhörer an Ihren Computer anstecken oder auch externe Lautsprecher betreiben, die dann das Audiosignal des PCs entsprechend ausgeben können.


Audioanschluss für das Mikrofon

verbindet zum Beispiel Ihr Headset mit Ihrem Computer

Audioanschlüsse für ein Mikrofon werden an einem Computer mit der Farbe Pink gekennzeichnetDer zweite typische Audio Line-In-Anschluss eines PCs ist eigens für ein Mikrofon vorgesehen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um ein kleines Stand-Mikrofon auf dem Schreibtisch oder um ein Gesangsmikrofon handelt. Das häufigste Anwendungsbeispiel ist aber das klassische Headset für Skypen, Gaming oder Videotelefonie.

Audioanschlüsse für Mikrofone sind an einem Computer / PC praktisch immer in der Farbe pink ausgeführt. Hier stecken Sie einfach das Kabel ihres Headsets ein und schon erhält Ihr Computer das Ausgangssignal Ihres Mikrofons.


Weitere optionale Audioanschlüsse am PC

Tos-Link am PC - viele Soundkarten haben diesen digitalen Audioausgang
Auch einen digitalen Audioausgang wie diesen TOS-Link Anschluss bieten viele Soundkarten optional an

Diese drei Anschlüsse gibt es in dieser Farbgebung seit gut 20 Jahren an praktisch jedem PC. Sie finden diese Anschlüsse übrigens immer an der Hinterseite Ihres Computers und oft auch zusätzlich noch direkt auf der Frontseite – was gerade dann, wenn Sie einfach nur einen Kopfhörer anschließen wollen auch die ganz wesentlich praktischere Variante darstellt. Wer will dafür schon eigens hinter den Schreibtisch kriechen?

Höherwertigere, evtl. sogar dedizierte, Soundkarten verfügen neben diesen drei Audioanschlüssen noch über weitere Möglichkeiten um entweder externe Audio-Geräte mit dem Computer zu verbinden oder das Audiosignal des PCs selbst nach außen zu übergeben – zum Beispiel über einen digitalen Anschluss wie den optischen TOSLINK-Anschluss oder Cinch via SPDIF.


gebrauchte Notebooks mit Webcam bei Harlander.com entdecken!. Jetzt sichern!

Auch HDMI und DisplayPort können ein digitales Audiosignal übertragen

Eine weitere digitale Übertragungsmöglichkeit für ein Audiosignal ist übrigens ein HDMI-Anschluss, etwa an einer Grafikkarte. In diesem Fall wird nicht einmal eine klassische Soundkarte benötigt, den die Wandlung findet dann ohnehin erst im verbundenen Gerät statt. Das kann zum Beispiel Ihr Fernseher oder Ihre Stereoanlange sein. Im Prinzip gilt das gleiche auch für den DisplayPort, der ebenfalls ein digitales Audiosignal übertragen kann. Allerdings setzen Ausgabegeräte aus dem Multimedia-Bereich in der Regel auf HDMI, den DisplayPort finden Sie im Grunde nur an Monitoren.

Neben diesen digitalen Möglichkeiten zur Soundübertragung , könnten Sie optional auch noch drei weitere analoge Audioanschlüsse an Ihrem Computer vorfinden. Dabei handelt es sich um drei weitere Line-Out Anschlüsse. Der bereits beschriebene hellgrüne Line-Out kann nur zwei Lautsprecher ansprechen (Stereo) und stößt schnell an seine Grenzen. Denn sobald eine Mehrkanalausgabe (Surround-Sound) gewünscht wird, etwa Dolby Digital 5.1, braucht es weitere Anschlüsse, die, je nach Qualität ihrer Soundkarte, entweder vorhanden sind oder eben nicht. Auch diese weiteren Anschlüsse folgen einem Farbschema.

Zusätzlicher Line-Out für hintere Lautsprecher

Audioanschlüsse am Computer / PC für Mehrkanal-Sound haben ebenfalls ein Farbschema. schwarz für die hinteren LautsprecherDieser Anschluss dient zum Anschluss an ein Mehrkanal-Surround System und ist praktisch immer in der Farbe schwarz gehalten.
Verbunden werden hier die hinteren Lautsprecher in einem Audio-Mehrkanal-System.

Wie bei den bereits beschriebenen Anschlüssen handelt es sich auch hier um eine Miniklinken-Buchse.


Zusätzlicher Line-Out für den Subwoofer

Auch einen Subwoofer können Sie direkt mit dem Computer / PC verbinden. Über diesen Anschluss wird ausschließlich der Subwoofer Ihres Audiosystems bedient beziehungsweise angeschlossen. Ein Subwoofer sorgt für satte, autonome Bässe und wertet den Sound nachdrücklich auf.

Auch bei diesem Anschluss handelt es sich um eine analoge Miniklinken-Buchse. Sie erkennen den Anschluss an der Farbe orange.


Audioanschluss für die mittigen Lautsprecher

Hintere Lautsprecher eines Mehrkanalsystems verbinden Sie mit der silbernen / grauen Buchse Ihres Computers. Dieser Miniklinken-Anschluss verhält sich analog zum schwarzen, versorgt aber nicht die hinteren, sondern die mittleren Lautsprecher des Mehrkanal-Systems. Im Farbschema eines Computers ist dieser Anschluss praktisch immer silbern beziehungsweise hellgrau.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Mini PC von HP, Dell oder Lenovo – die smarte Alternative zum normalen PC oder Notebook

Alexander Göhs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.