Windows 7 – das Ende des Supports ist gekommen. Zeit für Alternativen.

Lesezeit ca. 4 Minuten
Windows 7 - am 15. Januar 2020 endet der kostenlose Support.
Nach 10 Jahren kommt nun das Ende für das zu Recht beliebte Betriebssystem Windows 7. Es wird Zeit auf Windows 10 umzusteigen. Warum nicht mit einem Refurbished-Computer, auf dem Windows 10 bereits vorinstalliert ist?

Der Windows 7 Support wurde beendet – Jetzt auf Windows 10 umsteigen

Jetzt ist es soweit – Das endgültige Supportende von Windows 7 ist erreicht. Seit dem 14.01.2020 gibt es keinerlei Sicherheitsupdates für das beliebte Betriebssystem mehr.

Damit kann man sagen: Windows 7 wurde nun ganz offiziell von Microsoft zu Grabe getragen. Denn ein Betriebssystem, das keine Sicherheitsupdates mehr erhält, wird innerhalb kürzester Zeit zu einem sehr unsicheren System. Es sollte eher früher als später auf keinem Rechner mehr eingesetzt werden, der mit dem Internet verbunden ist. Das hat einen einfachen Grund: werden durch Cyber-Kriminelle von jetzt an neue Sicherheitslücken im Betriebssystem entdeckt, so bleiben diese nun dauerhaft bestehen. Microsoft behebt sie in Zukunft nicht mehr. Ein Paradies für Hacker.

Statt Windows 7 – Hier bekommen Sie günstige Computer mit Windows 10

Eine gute Gelegenheit sich einfach einen neuen Rechner zu kaufen, auf dem Windows 10 schon installiert ist

Wenn Sie kein unsicheres und angreifbares Computersystem betreiben wollen, werden Sie sich nun nach einer Alternative für Windows 7 umsehen müssen. In Frage kommen hier eigentlich nur Windows 10 oder eine Linux Distribution wie Linux Mint. Natürlich können Sie auch einen ganz neuen Computer mit Windows 10 kaufen und sind so auf der sicheren Seite. Lästige Installationsarbeiten auf Ihrem alten Rechner entfallen dann. Dafür kostet das natürlich erstmal richtig Geld. Aber es gibt auch eine weitere Möglichkeit.

Gebrauchte und überarbeitete Rechner, sogenannte Refurbished-Geräte, sind eine echte Alternative! Diese (meist Profi-) Rechner stammen aus Leasing-Verträgen, wurden professionell aufbereitet und Windows 10 wurde neu installiert. Damit ist sichergestellt, dass auch alle notwendigen Treiber mitgeliefert werden.

Eine echte Alternative ist für Sie nämlich auch der Kauf von gebrauchten Notebooks und PCs mit Windows 10 von renommierten Händlern. Unser Sortiment zum Beispiel wird längst von sehr guten und bezahlbaren Computern dominiert, die Windows 10 auch gleich mitbringen und damit sicher sind.

Wenn Sie noch einen Computer mit Windows 7 haben, ist jetzt eine gute Gelegenheit einen gebrauchten Refurbished-Computer mit Windows 10 zu kaufen!
Eine offizielle Windows 10 Lizenz kostet mindestens 100 Euro. Unsere Geräte werden in der Regel sogar mit Windows 10 Professional ausgeliefert. Wenn Sie Windows 10 ohnehin brauchen, wird ein Kauf jetzt also zu einem echten Schnäppchen!

Auch für Firmen, die noch immer Windows 7 einsetzen, bieten wir die Möglichkeit deren Hardware samt Betriebssystem zu günstigen Preisen zu erneuern. Denn wir sind in der Lage auch eine hohe Stückzahl identischer Geräte mit Windows 10 zu liefern. Gerade im letzten Jahr hatten wir diesbezüglich viel zu tun. Denn viele Unternehmen haben ihre IT mit Geräten aus unserem Haus fit für die Zukunft gemacht.

Können Sie Windows 7 nach dem Ende des Supports noch normal nutzen?

Die Antwort ist natürlich: ja, das können Sie. Ohne jede funktionelle Einschränkung.

Mit dem „Ende von Windows 7“ meint die Presse lediglich, dass die Zeit des beliebten Betriebssystems nun endgültig und ein für alle Mal vorbei ist. Es ist nun einfach keine vernünftige Alternative zu Windows 10 mehr. Das dürfte niemanden mehr freuen als den Hersteller selbst, kam der größte Konkurrent von Windows 10 mit Windows 7 doch seit Jahren aus dem eigenen Haus. Nun kann es sein, dass Ihr System sogar vor der eigenen Verwendung warnt. Lästig – aber im Kern können Sie Ihr System weiterhin normal verwenden.

Microsoft macht Ernst - Windows 7 wird nicht mehr supported
Kann auf ihrem Rechner mit Windows 7 bald auch erscheinen. Das System warnt vor der eigenen Verwendung. Bild: Zeropoint (Computerbase)

Funktional ist Windows 7 allerdings inzwischen wirklich spürbar veraltet. Ganz abseits der nun aufkommenden Frage der Sicherheit. Neue Funktionen liefert Microsoft schon seit Jahren nicht mehr nach. Die Installation neuer Hardware und Software gestaltet sich immer häufiger schwierig. Da nun die Flanke in Sachen Sicherheit auch noch offen steht, ist Windows 7 nun ohne Frage wirklich am Ende seines Lebenszyklus angelangt und hat sich seinen Ruhestand vielleicht auch einfach verdient.

Refurbished-Computer mit Windows 10 – richtig günstig bei Harlander.com

Wenn Sie das Ende von Windows 7 dazu nutzen wollen, um einen Refurbished-Computer mit Windows 10 zu kaufen – hier sehen Sie zwei unserer Bestseller im letzten Jahr. Günstig und von hoher Qualität. Auch die Leistung kann sich sehen lassen! Und natürlich ist Windows 10 Professional 64 Bit schon mit an Bord. Steigen Sie jetzt um und sparen Sie sich den Einzelkauf einer teuren originalen Windows 10 Lizenz.

Der HP Elitedesk 800 G2 DM - inklusive Windows 10 schon ab 365 Euro in unserem Shop!
Der HP Elitedesk 800 G2 DM – inklusive Windows 10 schon ab 365 Euro in unserem Shop!
Das Fujitsu Lifebook E756 schon für 419 Euro in unserem Shop - inklusive Windows 10
Das Fujitsu Lifebook E756 schon für 419 Euro in unserem Shop – inklusive Windows 10

 

 

Windows 7 bei Harlander.com

So oder so: Schon bald verschwindet Windows 7 gänzlich vom Markt. In unserem Sortiment werden Sie jetzt noch vereinzelte Geräte finden, die mit der alten Windows-Version ausgestattet sind. Diese werden wir noch abverkaufen. Hier bietet sich für Sie sicherlich in Zukunft auch die Möglichkeit zu dem ein oder anderen Schnäppchen. Gerade dann wenn Sie wissen, wie Sie ein Upgrade auf Windows 10 selbst durchführen können.

Bei Harlander.com stellen Computer mit Windows 10 längst die Mehrheit im Sortiment.

Der Abschied

Ein wenig Wehmut bleibt. Windows 7 war ein wirklich gelungenes Betriebssystem und zu Recht bis zuletzt auch sehr beliebt. Es hatte seinerzeit seinen ungeliebten Vorgänger (Windows Vista) schnell vergessen lassen. Sein direkter Nachfolger Windows 8 hingegen legte bekanntermaßen eine echte Bruchlandung hin. Nicht nur wegen einiger seiner Schwächen, sondern eben auch, weil Windows 7 einfach so gut war. Es gab keinen triftigen Grund für einen Wechsel und das, sagen wir mal, gewagte Design von Windows 8 tat sein Übriges.

Erst mit Windows 10 betrat im Jahr 2016 ein würdiger (und auch besserer) Nachfolger die Bühne. Aber selbst Windows 10 gelang es nicht, wie von Microsoft erhofft, Windows 7 schnell zu verdrängen. All dies ist bemerkenswert und zeigt eindrucksvoll, wie gelungen Windows 7 war.  Nach dem Ende des Supports wird sich Windows 10 im Verlauf des Jahres aber sicherlich auch die letzten Marktanteile von Windows 7 holen. Nicht wenige werden das schade finden.

Der Autor dieser Zeilen gehört dazu. Das erste Windows, das ich je installierte war Windows 3.0. Seitdem habe ich jede Version von Windows benutzt, sei es privat oder beruflich. Es gab gelungene, weniger gelungene, miserable und richtig tolle Versionen wie Windows XP SP2. Das einzige System aber, von dem ich mich auch privat bis zuletzt nicht trennen wollte, und das eher aus subjektiv / emotionalen Gründen heraus, war Windows 7. In diesem System fühlte ich mich einfach zuhause. Auf eigenartige Weise gut aufgehoben. Ganz klar: Windows 10 ist objektiv das bessere, zeitgemäßere System. Sicherer ist es sowieso. Trotzdem: ich werde Windows 7 vermissen.

Zusammenfassung

Ja, das können Sie natürlich ohne Einschränkung auch nach dem 14.01.2020. Möglicherweise bekommen Sie aber immer wieder Warnhinweise zu sehen, in denen Microsoft auf die Unsicherheit des Systems hinweist.
Nein. Nach dem Supportende werden seitens Microsoft keine Sicherheitslücken mehr geschlossen oder Updates eingespielt, die für eine konstante Sicherheit des Systems sorgen würden.

Damit wird Windows 7 mit der Zeit immer unsicherer werden. Gerade von sicherheitskritischen Anwendungen wie Online-Banking sollten Sie dringend absehen.
Offiziell besteht dazu keine Möglichkeit mehr. Das Angebot, von Windows 7 auf Windows 10 kostenlos upzugraden endete endgültig am 16.01.2018.

In der Praxis

Es wird aber oft berichtet, dass Microsoft dies aber immer noch zuzulassen scheint - Der Konzern schweigt sich aber bezüglich dieses Punktes völlig aus.

Wir raten daher dazu, entweder eine neue Lizenz für Windows 10 von Microsoft zu erwerben, oder aber ein gebrauchtes Notebook / einen gebrauchten PC zu erwerben, auf dem Windows 10 frisch installiert ist. So sind Sie auf der sicheren Seite.

Weiterführende Informationen / gute Artikel zum Thema

https://www.computerbase.de/2020-01/windows-7-support-ende/

https://www.harlander.com/page/refurbished-it-in-hoher-stueckzahl-kaufen

https://linuxmint.com/  (eine echte Alternative zu Windows und MacOS)

https://www.chip.de/artikel/Windows-7-Alternativen-Jetzt-rechtzeitig-wechseln_157228106.html

https://support.microsoft.com/de-de/help/4057281/windows-7-support-ended-on-january-14-2020

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Arbeitsspeicher – wie viel RAM brauchen Sie wirklich im Jahr 2020?

Die USB-Spezifikationen wurden umbenannt. Behalten Sie den Überblick!

Die vier größten Irrtümer bei der Zusammenstellung eines PCs für die Bildbearbeitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.