Günstige gebrauchte Notebooks für Ihr Home-Office kaufen

Lesezeit ca. 4 Minuten

Richten Sie jetzt Ihr Home-Office ein – Notebooks günstig kaufen: Refurbished-IT

Home-Office leicht gemacht. Mit günstigen gebrauchten Notebooks von Harlander.com
Wenn Sie für Ihr Home-Office günstige und zuverlässige Notebooks und PCs suchen, ist der Kauf von Refurbished-IT eine echte Alternative zum Neukauf!

Noch nie mussten so viele Arbeitsplätze so schnell ins Home-Office verlegt werden wie in diesem Jahr, in Zeiten von Corona. Die Krise kam schnell und so wundert es nicht wirklich, dass nicht jede Firma oder öffentliche Einrichtung darauf vorbereitet war, Arbeitsplätze ins Home-Office zu verlegen. Denn es fehlte an entsprechender Hardware, wie etwa an Notebooks, PCs oder Monitoren.

Erschwerend hinzu kommt, dass die Kosten für neue Hardware in großem Umfang auch das Budget ordentlich belasten. Aber es gab und gibt eine kostengünstige Lösung für diese Probleme.

Statten Sie Ihr Home-Office doch einfach mit gebrauchten Notebooks der Business-Klasse aus!

Bei darauf spezialisierten Fachhändler können Sie gebrauchte Laptops günstig kaufen

Ja – Sie haben eine Alternative zur Anschaffung von neuer und damit eben auch sehr teurer Hardware! Schließlich können Sie ein Home-Office auch ohne Weiteres mit sogenannter Refurbished-IT einrichten. Dabei handelt es sich zum Beispiel um professionell wiederaufbereitete Notebooks von Top-Herstellern wie HP, Lenovo und Fujitsu. Ehemalige Spitzenmodelle also mit denen Sie richtig viel sparen können!

Gebrauchte Refurbished-IT ist wesentlich günstiger als Neuware – auf ordentlich Leistung müssen Sie deswegen aber nicht verzichten! Dafür sparen Sie eine Menge Geld.

Diese Geräte bieten mehrere große Vorteile. So sind sie hervorragend verarbeitet und äußerst zuverlässig. Denn es handelt sich um Modelle, die zur Business-Oberklasse zu zählen sind. Das zeigt sich auch in der hohen Qualität der verbauten Tastaturen. Billige Neuware aus dem Elektronikmarkt kann hier in der Regel nicht einmal im Ansatz mithalten. Aber gerade im Home-Office ist die Qualität der Eingabegeräte von großer Bedeutung um eine produktive Arbeitsumgebung zu gewährleisten.

Der größte Vorteil ist natürlich der viel geringere Preis eines gebrauchten, wiederaufbereiteten Notebooks oder PCs gegenüber einer Neuware. Gewährleistung, Support und eine optionale, erweiterte zweijährige Technik-Garantie bekommen Sie bei Harlander.com übrigens auch!

Sie sehen, es spricht eine Menge für den Kauf ehemaliger Spitzen-Notebooks. Die Leistung stimmt, die Verarbeitung stimmt, die für das Home-Office dringend notwendige Zuverlässigkeit ist gegeben und der Preis – stimmt sowieso.

günstige Notebooks für Ihr Home-Office. Gebrauchte Spitzen-Ware!!
Hier können Sie günstig Notebooks für Ihr Home-Office kaufen.Harlander.com. Schauen Sie doch einmal vorbei!

Harlander.com – wir stehen seit über zwei Jahrzehnten für Refurbished-IT der Spitzenklasse

In uns finden Sie einen verlässlichen Händler mit fairen Preisen und einer sehr langen Erfahrung in der Wiederaufbereitung  gebrauchter Computer. Harlander.com ist AVPQ-zertifiziert und wir arbeiten vertrauensvoll mit vielen Schulen, Firmen, Vereinen oder öffentlichen Einrichtungen zusammen, die immer wieder auf gebrauchte Notebooks und PCs aus unserem Sortiment setzen. Natürlich auch dann, wenn es um die Ausstattung eines Arbeitsplatzes im Home-Office geht.

Gerade Firmen und öffentliche Einrichtungen setzen übrigens vermehrt auf uns als Händler, weil sie genau wissen, dass wir auf die Qualität der gebrauchten Hardware höchsten Wert legen. Und bei der Wiederaufbereitung und der exakten Beschreibung des Gerätezustands ausgesprochen „pingelig“ sind.  (Hier finden Sie unsere Auswahl an Notebooks – beachten Sie dabei die Genauigkeit der Qualitätsbeschreibungen!)

Darüberhinaus lassen wir Sie bei Problemen nicht alleine im Regen stehen – unser Support ist immer gerne für Sie da!

Home-Office einrichten – das müssen Sie beachten

Gebrauchte Notebooks aus dem Business-Bereich bilden eine perfekte Basis für Ihr Home-Office
Ein Notebook ist meist die passendste Wahl für die Einrichtung eines Home-Office. Bild ©olegdudko/123RF.com

Wenn es um die Einrichtung eines Arbeitsplatzes im Home-Office geht, haben Sie grundsätzlich immer die Wahl zwischen einem stationären Arbeitsplatz, also einem klassischen PC-System, oder einem Notebook. Für die meisten Anwender dürfte ein Notebook die richtige Wahl darstellen.

Achten Sie dabei auch bei professionell wiederaufbereiteter Gebrauchtware darauf, dass das Gerät eine gewisse Mindest-Leistungsfähigkeit besitzt.

Prozessoren & Leistung im Home-Office

Für den Einsatz im Home-Office empfehlen wir Notebooks mit Prozessoren von Intel ab der vierten Core i5-Generation (zum Beispiel Intel Core i5 -4300U). Wenn Sie mehr Leistung benötigen, zum Beispiel für aufwendigere Bildbearbeitung, wäre ein Laptop mit einem Core i7-Prozessor ab der vierten Generation eine gute Wahl.

Abstand nehmen sollten Sie von Prozessoren der Core i3-Serie. Diese CPUs waren schon bei ihrem Erscheinen eher schwach – als Teil eines gebrauchten Computersystems stoßen diese Prozessoren bei moderner Software schnell an ihre Grenzen. Also sparen: Ja. Aber nicht an der falschen Stelle.

Die Core i-Prozessor Serie von Intel wurde 2008 eingeführt und unterteilt sich seitdem in die Leistungsklassen i3 (Office), i5 (Office & Multimedia), i7 (High-End, gehobene Ansprüche) und seit 2017 noch zusätzlich i9 (High End). Die aktuellsten Prozessoren stammen übrigens aus der zehnten Generation (Stand 2020). Was die CPU-Generationen betrifft, eignen sich immer noch alle für die Einrichtung eines Home-Office-Arbeitsplatzes. Nur Generation 1-2 empfehlen wir für diesen Einsatzbereich nicht mehr, außer natürlich, Sie wollen soviel sparen wie möglich.

Ausstattung eines Notebooks / PCs für ein Home-Office

Das Notebook bzw. der PC sollte eine Webcam besitzen. Im Home-Office ist dies ein wichtiges Ausstattungsmerkmal. Bei einem PC müssen Sie den Kauf einer Webcam und eines Monitors noch mit einplanen. Oder Sie entscheiden sich für einen All-in-One PC. Diese Geräteklasse (der gesamte Computer befindet sich im Monitorgehäuse)  besitzt meistens schon ab Werk eine Webcam.

Was den Arbeitsspeicher (RAM) betrifft, sollte die Menge bei acht Gigabyte liegen. Vier Gigabyte sind heutzutage schon recht wenig, sparen Sie hier lieber nicht. Wenn Sie mögen, lesen Sie hierzu auch unseren Beitrag „Arbeitsspeicher- wieviel brauchen Sie wirklich im Jahr 2020„.

Wenn Sie sparen wollen, können Sie auf ein Notebook mit klassischer Festplatte setzen. Wir raten allerdings auch in diesem Punkt eher zu einem Laptop mit moderner SSD.  Denn der  Leistungsunterschied in der Praxis ist wirklich enorm, der Aufpreis lohnt sich wirklich. Lesen Sie dazu mehr hier. Als Betriebssystem sollten Sie darauf achten, dass dieses aktuell ist. Notebooks mit Windows 7 stellen aufgrund des eingestellten Supports keine Alternative im professionellen Umfeld mehr da.

Wir von Harlander.com liefern unsere Geräte in der Regel mit Windows 10 Professional 64 Bit aus. Also mit der aktuellsten Variante von Windows, so dass Sie immer auf der sicheren Seite sind.

Häufige Fragen zum Thema

Die Zeiten, in denen alle zwei Jahre ein gewaltiger Leistungssprung in der Computerwelt stattfand, sind lange vorbei. Ein 3 - 4 Jahre altes Notebook aus dem Business-Bereich bewältigt heutzutage alle typischen Aufgaben in einem klassischen Home-Office ebenso wie ein ganz neues, wesentlich teureres Modell .

Zuverlässigkeit und Qualität haben Vorrang vor der Leistung

Überhaupt sollte in einem professionellen Umfeld der reibungslose Betrieb und die Verarbeitungsqualität eines Notebooks eher im Vordergrund stehen, als die reine Leistung. Denn, salopp formuliert: ob ein Word-Dokument durch einen vier Jahre alten Prozessor geöffnet wird oder mit einem aktuellen Spitzenmodell ist vollkommen egal. In der Praxis merken Sie da wirklich keinen Unterschied.
Wir empfehlen eine Speichergröße von 8 Gigabyte. Mehr zu haben ist kein Muss, weniger ist nicht mehr ratsam. Lesen Sie hierzu gerne auch unseren Beitrag: Arbeitsspeicher - wie viel RAM brauchen Sie wirklich im Jahr 2020?
Für Geschäftskunden gilt eine einmonatige Gewährleistung, für private Kunden ein Jahr. Optional können Sie unsere zweijährige Technik-Garantie hinzubuchen.
Wir führen gebrauchte und hochwertige Business-IT. PCs und Notebooks also, die auf eine wesentlich längere Lebensdauer hin ausgelegt sind als ein billiges Consumer-Gerät (solche Notebooks führen wir aus diesem Grund auch gar nicht).

Die Antwort auf Ihre Frage ist also: Günstige Consumer-Geräte aus dem Elektronikmarkt gehen tatsächlich gerne einmal früh kaputt. Hochwertige Business-Notebooks hingegen in der Regel nicht. Sie wurden für den zuverlässigen Dauerbetrieb konzipiert.
Ja, das ist möglich. Sehr viele Geräte unseres Sortiments halten wir in großer Zahl vor. Informieren können Sie sich hier
Ja. Hier räumen wir in der Tat gesonderte Konditionen ein. Mehr zu diesem Thema finden Sie hier

Garantie und Gewährleistung bei gebrauchter und wiederaufbereiteter IT (refurbished)

Ein Jahr Gewährleistung für Verbraucher auf gebrauchte Artikel ist bei Harlander.com selbstverständlich. Parallel dazu können Sie, auch als Unternehmer, bei den allermeisten unserer Artikel unsere beliebte, zweijährige Technik-Garantie hinzubuchen (mehr erfahren). Denn sicher ist sicher.

Banner der zu Informationen über die zweijährige Technik-Garantie von Harlander.com führt

günstige Notebooks für Ihr Home-Office. Gebrauchte Spitzen-Ware!!
Sie können Notebooks für Ihr Home-Office bei Harlander.com günstig kaufen. Sehen Sie selbst wie viel Sie sparen können!

Jetzt wünschen wir Ihnen erst einmal viel Spaß beim Stöbern! Vielleicht ist ja auch für Sie etwas dabei! Bei uns von Harlander.com sind Sie richtig, wenn Sie gebrauchte und günstige Spitzen-IT mit Windows 10 und Gewährleistung suchen. Egal ob gebrauchte PCs, gebrauchte Monitore, Notebooks, Smartphones, Server, Tablets oder Drucker!

Ihr Team von HARLANDER.COM

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Spart Geld: Fünf Gründe, warum der Kauf von Refurbished-IT eine echte Option ist

Die vier größten Irrtümer bei der Zusammenstellung eines PCs für die Bildbearbeitung

Mini-PCs – die smarte Alternative zum normalen PC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.